Luca Trevisani / mk:
Venerdì>Robinson

10, 17, 24 & 31/07/2014
Luca Trevisani /mk: Venerdì > Robinson

Die Projektionsreihe auf der Medienfassade des Museion kombiniert Tanzperformance und zeitgenössische Videokunst in Zusammenarbeit mit Bolzano Danza – Tanz Bozen.

Die Videoprojektionen auf der Medienfassade des Museion gehören zu den beliebtesten Attraktionen des Bozner Sommers. In diesem Jahr wird die Präsentation zeitgenössischer Videokunst zu einem Projekt erweitert, das Tanz und visuelle Kunst verbindet. Anlässlich seines 30jährigen Bestehens zeigt das Festival Bolzano Danza-Tanz Bozen in Zusammenarbeit mit Museion ein spartenübergreifendes Projekt, das von der Compagnie mk um den Choreographen Michele Di Stefano (die das 9. Festival für zeitgenössischen Tanz der Biennale in Venedig gerade mit einen silbernen Löwen ausgezeichnet hat ) und dem Künstler Luca Trevisani entwickelt wurde.

An drei Donnerstagen im Juli zeigt mk drei Tanz-Performances an unterschiedlichen Standorten im und vor dem Museion, die immer im Dialog mit Luca Trevisanis Video stehen, das gleichzeitig auf der Medienfassade zu sehen ist. Diese Arbeit bezieht sich auf den Roman „Freitag oder Im Schoß des Pazifiks” des französischen Autors Michel Tournier, der damit den Klassiker „Robinson Crusoe“ von Daniel Defoe zitiert – und auf eine sehr eigentümlich Weise umschreibt.

Während der schiffbrüchige Robinson in Defoes Textvorlage den „wilden“ Freitag in die Zivilisation einführt, kehrt Tournier diese Perspektive um. In dessen Fassung wird Freitag zur Hauptfigur, die Robinson in einen Naturzustand zurücksinken lässt und die von diesem mühsam erarbeitete Zivilisation in die Luft sprengt. Die Begegnung mit dem Anderen und die damit verbundene „Explosion“ scheinbar festgefügter Grenzen bei Tournier prägen auch die Arbeit von mk und Luca Trevisani. Der Dialog zwischen Tanz und Kunst, in dessen Mittelpunkt der Kontrast zwischen Bildern und Körpern in Bewegung steht, lädt dazu ein, die Begegnung mit dem „Anderen“ als Durchgangsraum oder Grenzgebiet zu verstehen, in dem der Bau einer neuen Welt möglich ist.

Eine Koproduktion von Bolzano Danza-Tanz Bozen und Museion.

 

Info

10/07/2014
21 Uhr Künstlergespräch mit Luca Trevisani und Michele Di Stefano 
22 bis 24 Uhr Video-Projektion
22.30 Uhr Performance von mk

17/07 & 24/07/2014
22.00 – 24.00 Uhr Projektion
23.00 Uhr Performance

31/07/2014
22.00 – 24.00 Uhr Projektion

Der Eintritt ist frei.