Displaced Positions – 12 Südtiroler Künstler/innen zum Thema Migration

“Displaced Positions” ist ein Projekt der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann in Zusammenarbeit mit dem Museion, der Koordinierungsstelle für Integration und dem Amt für Bibliotheken und Lesen.

Damit möchte die Landesbibliothek zum aktuellen Zeitgeschehen Stellung beziehen und dazu anregen, unsere Wahrnehmung im Hinblick auf festgefahrene Meinungen und (Vor)urteile zu schärfen. Dazu wurden 12 Südtiroler Künstler/innen eingeladen, sich mit Vorurteilen zum Thema Migration auseinander zu setzen. Jeder Künstler gestaltet dazu eine Postkarte.
Die Postkarten sind Verrückungen – displacements – von in der öffentlichen Meinung landläufigen Ansichten – positions– zur Flüchlingsthematik.
Bei der Ausleihe eines Buches in der Bibliothek erhält jeder eine solche Postkarte, die gleichzeitig als Fristzettel oder Lesezeichen dient. Jeden Monat erscheint ein neues Kunstwerk in Postkartenform. Über ein Jahr lang können die Karten gesammelt, auf ein großes Jahreskalenderblatt geklebt und dort mit eigenen Gedanken, Notizen und Erfahrungen ergänzt werden. Kalender und Postkarten liegen kostenlos in allen Bibliotheken auf, die sich an der Aktion beteiligen.

 

Gabriela Oberkofler hat das erste Bild der Serie geschaffen, ein Werk mit dem Titel “Du riechst gut/ …”. “Safina Nuh” (barca di Noè) ist hingegen der Titel der Arbeit von Nicolò Degiorgis: eine Arche weist auf die bestialischen Zustände auf den Schlepperbooten der Flüchtlinge hin.

 

Teilnehmende Künstler/Innen:
Julia Bornefeld, Arnold Dall’O, Nicolò Degiorgis, Hannes Egger, Saman Kalantari, Franz Pichler, Brigitte Mahlknecht, Silvia Hell, Serena Osti, Simon Perathoner, Sara Schwienbacher, Gabriela Oberkofler.

 

 

Konzept: Johannes Andresen, Frida Carazzato, Hannes Egger.

 

Info http://www.tessmann.it/de/wir-ueber-uns/projekte/displaced-positions.html

 

 

Bild: Nicolò Degiorgis, Safina Nuh, 2015. Courtesy of the artist