Das Kleine Museion CUBO Garutti: Sven Sachsalber – Wilhalm (Curon), 2012

Videoprojektion, in Farbe, ohne, Ed. 1/1 + 1 A.P. 24 h. Foto Luca Guadagnini / Lineematiche

02.03 – 19.04.2020

Im Rahmen des europäischen Projekts “Art Works! European Culture of Resistance and Liberation”, an dem sich Museion beteiligt, wird im Kleinen Museion – Cubo Garutti eine Reihe von Werken gezeigt, die sich auf das anlässlich des 75. Jahrestages des Kriegsendes ins Leben gerufene Projekt beziehen. Die ausgestellten Werke präsentieren oder reflektieren zeitgenössische Kunstpraktiken des Widerstands. Die Auswahl der Werke traf die vom Museion eingeladene Künstlerin Alessandra Ferrini, zusammen mit Jugendlichen aus der Region, die sich mit dem Thema des Projekts auseinandergesetzt hatten.

Das Video von Sven Sachsalber (1987, Schlanders, BZ) basiert auf einer Reihe von Aktionen, die jeweils 24 Stunden einnehmen. Diese Performances, deren Protagonist der Künstler selbst ist, gehen von einfachen und alltäglichen Handlungen aus, die teils auf Redensarten zurückführen oder auf historische Performances Bezug nehmen. Die über längere Zeit erfolgende Wiederholung einer Handlung hat etwas Obsessives und stellt die physische Widerstandskraft auf die Probe.

24 Stunden lang umrundet Sven Sachsalber in einem Sarg, den er in ein Kanu umfunktioniert hat, den auf das 14. Jahrhundert zurückgehenden Kirchturm von Graun, der aus dem künstlich angelegten Reschensee im Vinschgau ragt. Einerseits stellt die kräftezehrende Aktion des Künstlers den Versuch dar, die eigene Ausdauer innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens zu erproben, andererseits sind die zahllosen Umrundungen des Kirchturms eine Hommage an das historische Symbol für das Schicksal des Dorfes Graun und den von den Dorfbewohner_innen geführten Existenzkampf.

 

kuratiert von Frida Carazzato

Kleines Museion – Cubo Garutti
Sassaristr. 17/b, Bozen

Proiezione video a colori, senza audio, Ed. 1/1 + 1 A.P. 24 h. Foto Luca Guadagnini / Lineematiche