Ausstellungen

Am Puls der Gegenwartskunst: Hier sind die repräsentativsten Positionen der zeitgenössischen Kunstszene „zu Hause“, hier kann man die Entwicklung von künstlerischen Trends – vor allem im Bereich der Skulptur – aus einem international geprägten Blickwinkel heraus beobachten und hautnah miterleben.

Mit diesem Ansatz hat das Museion – häufig zum ersten Mal in Italien – Einzelausstellungen von Künstlern wie Carl Andre, VALIE EXPORT, Rosemarie Trockel und Isa Genzken parallel zu Positionen von Vertretern einer jüngeren Generation wie Monica Bonvicini, Klara Lidèn, Rossella Biscotti und Danh Vo gezeigt.

Dabei verbindet das Museion die lebendige Ausstellungspraxis einer Kunsthalle mit der aufmerksamen Pflege der eigenen Sammlung, die thematisch fokussiert oder im Zusammenspiel mit anderen privaten und öffentlichen Sammlungen präsentiert wird. In jedem Jahr entwickelt ein Gastkurator zudem eine Themenausstellung. Seit 2012 übernahmen diese Aufgabe Rein Wolfs, der heute die Bundeskunsthalle in Bonn leitet, die Kritikerin und Kuratorin Carol Yinghua Lu und der Künstler Liu Ding, Pierre Bal-Blanc, der dem Kuratorenteam der documenta 14 angehört und – im Jahr 2016 – der Künstler Francesco Vezzoli. Neben den Hauptausstellungen lässt zeitgenössische Videokunst in den Sommermonaten die Medienfassade des Hauses – in einem eindrucksvollen Dialog mit der umliegenden Stadtlandschaft –erstrahlen.