Tanz Bozen im Museion

Carolyn Carlson, Immersion. Foto Laurent Philippe

Carolyn Carlson, Immersion. Foto Laurent Philippe

22.26/07/2012 | 19.00 Uhr

Museion, 4. Stock/Museion Passage

Die 28. Ausgabe des Festivals Bolzano Danza ist der Begegnung der Generationen gewidmet. Mit dem gewählten Thema Generations knüpft das Festival an das für das Jahr 2012 ausgerufene „Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen” an.
Im Museion finden in diesem Sommer zwei Veranstaltungen dieses internationalen Tanzfests statt.

 
22/07/12, Museion Passage, 18 Uhr. Carolyn Carlson – Gespräch mit dem Publikum

Die aus Kalifornien stammende Carolyn Carlson kommt 1971 nach Paris und entwickelt sich schnell zu einer herausragenden Persönlichkeit des zeitgenössischen Tanzes. Ihr Schaffen hat bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung verschiedener Einrichtungen wie der Pariser Oper, dem Théâtre de la Ville, dem Festival d’Avignon und der Fenice in Venedig genommen. Von 1994 bis 1995 leitet sie das Ballet Cullberg in Stockholm.
Von 1999 bis 2002 leitet sie die Tanzbiennale von Venedig und war “artist in residence” beim Finnish National Ballet und dem Theater von Helsinki. Ihr choreografisches Schaffen umfasst mehr als 100 Kreationen. 2006 gewinnt sie den Goldenen Löwen bei der Biennale von Vendig in Anerkennung ihrer Karriere.

 
26/07/2012, Museion 4 Stock, 19 Uhr. Workshop “Tools”

Die Teilnehmer des Kurses Tools – finding your way from Improvisation to Composition arbeiten unter der Leitung von Britta Pudelko an ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten der Bewegungsimprovisation.
An diesem Abend verlegt die Klasse ihren Trainingsraum ins Museion um unter Einbezug der in der Ausstellung von Pawel Althamer gezeigten Skulpturen, eine offene Unterrichtseinheit zu gestalten.

Der Eintritt ist frei