LUCIA MARCUCCI. Poesie e no

Lucia Marcucci, Passione e miliardi, 1966. Collage su carta, Collezione Museion, Archivio di Nuova Scrittura

9. Juni – 3. September 2023
LUCIA MARCUCCI. Poesie e no

Kuratiert von Frida Carazzato

 

Lucia Marcucci (*1933, Florenz) ist eine der wichtigsten Vertreter*innen des Gruppo 70, der in den 1960er Jahren in Florenz entstanden ist und das Ziel verfolgte, das Wort in einer Zeit neu zu bewerten, in der Massenmedien massive Veränderungsprozesse durchliefen.

Das Projekt in der Museion Passage zielt einerseits darauf ab, die Künstlerin anlässlich ihres 90. Geburtstags zu würdigen und wirft andererseits einen Blick auf den wichtigen Nukleus der visuellen Poesie in der Sammlung des Museion. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit Lucia Marcucci und ihrer Familie entwickelt. Poesie e no ist Teil einer umfassenderen Hommage an die Künstlerin, welche auch ein Ausstellungsprojekt im Rahmen des ar/ge kunst-Programms vorsieht.