Die Sammlung im Dialog

Werke aus der Sammlung, unabhängig von den Wechselausstellungen präsentiert und frei zugänglich: Willkommen in Museion Passage, dem neuen experimentellen Format im Parterre des Museion. Die Passage war von der Architekten konzipiert als Durch- und Übergang von der Altstadt in den neueren Teil der Stadt. Museion Passage bedient sich dieses Bereichs, um einen Dialog zwischen den Generationen, verschiedenen Tätigkeitsbereichen und der community anzustoßen.

Passage richtet den Blick auf die Sammlung und ihr Repertoire an noch nicht erzählten Geschichten, gleichzeitig fungiert sie als Brücke zur Aktualität. Die Auswahl der präsentierten Werke orientiert sich nämlich an Themen und Ereignissen des interdisziplinären kulturellen Umfelds.  Die erste Präsentation im Rahmen dieses Formats ist 102 Signs for a Museum Fence des amerikanischen Künstlers Matt Mullican.

Museion Passage ist frei zugänglich.

  • Tutti
  • Dezember
  • Januar
  • Kalender_passage

Museion Passage, ein neues experimentelles Format

Das Wort Passage kann mehrere Bedeutungen haben. Der Vorgang einer Bewegung durch die Zeit oder über einen bestimmten Zeitpunkt hinaus kann literarisch, bildlich oder philosophisch gedeutet […]

Matt Mullican, “102 Signs for a Museum Fence”

Das Werk 102 Signs for a Museum Fence wurde 2006 für den Zaun vor dem damals im Bau sich befindenden neuen Sitz des Museion realisiert und […]

Die fünf Welten von Matt Mullican

Mit Bildern denken oder mit Worten denken, die Bedeutung des Zeichens in unseren Gedanken, zwischen Rationalität und Empfindung: Matt Mullican erklärt uns seine „Kosmologie“. Schau dir […]

In memoriam Sven Sachsalber

A strong relation ist ein Video von Sven Sachsalber aus dem Jahr 2013. Das Bild ist eine kreisende Bewegung um seine eigene Gestalt, die aufrecht stehend in […]

Museion gedenkt Sven Sachsalber

Museion gedenkt mit einer Podcast-Erzählung dem im Dezember frühzeitig verstorbenen Südtiroler Künstler Sven Sachsalber (Latsch, Vinschgau 1987-2020). Mara Lea Hohn, Nadia Tamanini und Nicole Fersko lesen […]