Information zur Zugänglichkeit und Barrierefreiheit in Leichter Sprache

Museion Art Club - Printing Food Stories Photo credits: Samira Mosca

Museion versteht es als seinen gesellschaftlichen Auftrag, architektonische, physische, kognitive und sensorische Barrieren kontinuierlich abzubauen, um die kulturelle Teilnahme aller Menschen zu ermöglichen.

Museion begreift sich als Ort, der für ein vielfältiges Publikum zugänglich und anregend ist, der Erfahrungshorizonte erweitert sowie Inspiration, kritische Reflexion, Bildung und nichtkommerzielles Vergnügen bietet. Ein solcher Ort steht Menschen mit verschiedensten Hintergründen offen, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft, ihrem fachlichen Vorwissen und Bildungsstand, ihrer Geschlechtsidentität oder sexuellen Orientierung. Zudem sieht das Museion eine zentrale Aufgabe darin, allen Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten gerecht zu werden. Die antidiskriminierende Praxis sowie die Förderung von Diversität und Zugänglichkeit sind ein stetiger institutioneller Lernprozess im Team, in der Forschung, im Programm und in der Publikumsarbeit – im Museion sowie in all seinen digitalen und analogen Publikationen. 

Leichte Sprache

Um die Inhalte und Konzepte von Ausstellungen zugänglicher und leichter verständlich zu machen, werden diese im Museion im Raum der Ausstellungen oder im Begleitheft auch professionell in die Leichte Sprache (Italienisch, Deutsch und Englisch) übersetzt. Diese Texte sind auch zum Download unter Ausstellungen auf der Website zu finden.

Bei Anregungen und Hinweisen in Hinblick auf Themen und Handlungsfelder der Zugänglichkeit oder Barrierefreiheit im Museion freuen wir uns über eine E-Mail an: accessibility@museion.it

Health & Care

Die gezielte Projektarbeit mit externen Partner*innen des Sozialen und Gesundheitswesens gehört zu den zentralen Zielsetzungen der gesellschaftsorientierten Öffnung des Museion. Das Konzept der Formate folgt einer inklusiven und nachhaltig ausgerichteten Partnerarbeit, die Diversität und Individualität als gesellschaftliche und kreative Kraft begreift und die kollektive Verantwortung verschiedener Sichtweisen und Biografien unterstützt.  Zahlreiche Akteur*innen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich nutzen das Museion wöchentlich für gemeinsame Projekte, für die eigenständige Therapiearbeit, den gegenseitigen fachlichen Austausch zu therapeutischen Methoden im Kontext Kunst sowie die zentrale Sichtbarmachung gesellschaftlicher Fragestellungen zum geistigen und körperlichen Wohlsein und zur Pflege im Kontext Museum und Gesellschaft.

Health & Care - Behind the Scenes

Öffnung der Räumlichkeiten für die autonome Therapiearbeit sowie gemeinsame Projekte in Zusammenarbeit mit Kunsttherapeut*innen und caregivers.
 

Health & Care - Slow Formats

Bestehende Formate der Zusammenarbeit im Therapiebereich.

Für weitere Informationen über diese Projekte und Aktivitäten, bitte sprecht uns an: visitorservices@museion.it

La Fondazione Museion, Museo di arte moderna e contemporanea di Bolzano cerca un/a Event Manager che sia creativa, flessibile, con abilità di negoziazione, talento organizzativo, grinta, spirito di squadra e molta iniziativa.

Mehr lesen